Logo Wagner'sche Buchhandlung

Persönliche Lese- tipps

Jennifer empfiehlt:

Das kleine Walhorn

Das kleine Walhorn von Jessie Sima

Nori das Einhorn lebt im Meer. Obwohl seine Narwalfamilie ihn genauso liebt, wie er ist, weiß er, dass er etwas anders ist. Sein Horn ist kürzer, das Walessen schmeckt ihm nicht und er ist nicht der beste Schwimmer. Eines Tages wird Nori von einer Strömung bis ans weit entfernte Festland mitgerissen – und traut seinen Augen kaum, als er nach den ersten unbeholfenen Schritten als Land-Narwal andere Tiere kennenlernt, die ihm so viel ähnlicher sind, als seine Familie: Einhörner! Nori freut sich riesig, endlich Gleichgesinnte gefunden zu haben, aber bald vermisst er seine Walfamilie.



„Das kleine Walhorn“ erzählt eine herzerwärmende Geschichte über Offenheit und Inklusion für Jung wie Alt. Denn was zählt, ist nicht das Äußere, sondern Freundlichkeit und Liebe gegenüber anderen. Dabei ist Zuhause vor allem ein Gefühl und viel weniger etwas, das von Geburt an festgelegt ist. Obendrein ist das Bilderbuch einfach nur goldig illustriert.

im Shop ansehen weitere Empfehlungen von Jennifer

Lena empfiehlt:

Gegen Liebe ist kein Kraut gewachsen

Gegen Liebe ist kein Kraut gewachsen von Abbi Waxman

Die Kunst, die Radieschen von oben zu sehen Wer hat schon Lust, einen Gemüsegarten umzugraben? Lilian jedenfalls nicht. Sie hat mit ihrem Job, den beiden kleinen Töchtern und dem Kummer um ihren verstorbenen Mann genug zu tun. Danach fragt ihre Chefin jedoch nicht und meldet sie beim Gärtnerkurs eines wichtigen Kunden an.

Der ist gar nicht mal so unsympathisch. Und Lilian ist verblüfft, was sie da auf dem Acker alles ausgräbt: Würmer, Lebensfreude, Baumwurzeln, Plastikfeen, Unkraut, Freunde, Radieschen, einen ziemlich großartigen Mann, und den Mut, sich neu zu verlieben …

Ein sehr intelligentes, authentisches und witziges Buch für Frauen. Großartig sind die Tipps zum Thema Garten am Anfang von jedem Kapitel.
Der perfekte Roman für den Frühling!

im Shop ansehen weitere Empfehlungen von Lena

Jennifer empfiehlt:

Die Schneiderin des Nebels

Die Schneiderin des Nebels von Agnès de Lestrade

Ein kleines Buchkunstwerk mit poetischer Geschichte – wunderschön, liebevoll & herzensnah für Trennungskinder.

"Die Schneiderin des Nebels" ist bei Weitem das schönste Kinderbuch, das ich je in Händen gehalten habe – sowohl bildlich, als auch erzählerisch. Die argentinische Illustratorin Valeria Docampo hat mit dem Buch ein Kunstwerk aus Licht und Schatten, Schwarz, Gelb und Transparentpapier geschaffen.

Teilweise hat man das Gefühl, die Farben beim Berühren noch verwischen zu können.

Die französische Autorin Agnès de Lestrade spinnt eine faszinierende Geschichte um das verletzte Herz der jungen Rosa. Nach der Trennung ihrer Eltern ist ihr Leben von Nebelschleiern verhüllt, mit denen sie Stoffe für sich und andere Menschen spinnt, die schmerzhafte Wahrheiten verdecken möchten. Als sie eines Tages einen Brief von ihrem Vater bekommt, hüllt sie ihn zunächst in Nebel, öffnet ihn letztlich aber doch. Und sogleich erstrahlt ihre einst kohlschwarze, graue Welt in lichten Gold- und Sonnentönen, aus denen sie ein Geschenk für ihren Vater webt – und schließlich auch für alle anderen.

Gerade bei Trennungen ist es die Aufgabe der Eltern, die Gefühle ihrer Kinder nicht außer Acht zu lassen, die sich häufig still in grauen Nebel hüllen. Liebe und Zeit können den Nebel wie Sonnenstrahlen durchbrechen.

im Shop ansehen weitere Empfehlungen von Jennifer

Lena empfiehlt:

Extrem gefährlich #1 – Maus mit Mission

Extrem gefährlich! Maus mit Mission von Mario Fesler

Ein spannendes Agenten-Abenteuer mit liebevollen und lustigen Charakteren!

Max (11, Einzelkind) wächst sehr sehr seeehr behütet auf. Neben Japanisch, Töpfern und weiteren außerschulischen Aktivitäten, achten seine Eltern sehr auf seine Ernährung, mit wem er sich umgibt und lassen sogar sein Handy GPS überwachen.

(mit dem Handy kann er übrigens nur seine Eltern anrufen, ansonsten ist alles gesperrt)
Zu seinem Geburtstag wünscht er sich nichts mehr als ein Haustier. Und sein liebreizender und raffinierter Opa schenkt ihm eine Maus, eine Agenten-Maus. (wovon seine Eltern natürlich nichts wissen)
Es stellt sich heraus, dass das riesige Kosmetikunternehmen Blanche, wo auch seine Eltern arbeiten, krumme Sachen dreht. Für Max und seine Maus – die übrigens Juan heißt – steht fest, dass sie die dunklen Geschäfte des Konzerns aufdecken müssen. Dabei bekommen sie Hilfe von Pascal (bester Freund) und der Klassenkameradin Shakira.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen – spannend, actionreich und mit viel Situationskomik. Die Charaktere sind sehr schön ausgearbeitet und facettenreich. Und gerade bei den Hauptpersonen kristallisieren sich die Stärken und Schwächen raus. Und man hat das Gefühl, dass sie sich wunderbar ergänzen. Toll fand ich auch, dass Themen wie: ADS, Psychotherapie, Vorurteile und Mut angesprochen werden.

Kann ich nur empfehlen – für Jungs und Mädchen ab 10!

im Shop ansehen weitere Empfehlungen von Lena

Klaudia empfiehlt:

Long Way Down

Long Way Down von Jason Reynolds

Yesterday Will's brother Shawn has been shot dead in the street. Today, Will rides the elevator down with a gun tucked into the waistband of his jeans, ready to avenge his brother. On the long way down Will is visited by ghosts from the past.
With just a few words Reynolds tells the story of a boy who has lost all of his protectors, all of the people he looks up to and can turn to for advice.

He is left alone with his grief and doesn't know what to do. And he is only 15 years old. Reynolds manages to convey so many emotions, talk about gun violence and give the reader a deep insight into the protagonist's mind - and all with open verse. The book is intense, fast and doesn't shy away from telling the truth. It's also a clear message to finally stop gun violence. Such an important read!

im Shop ansehen weitere Empfehlungen von Klaudia

Jennifer empfiehlt:

Auf leisen Sohlen durch die Nacht

Auf leisen Sohlen durch die Nacht von Marie Dorléans

Als die Sterne noch am Firmament funkeln, begibt sich eine vierköpfige Familie auf eine Wanderung – das Ziel: eine Verabredung. Ihr Weg führt sie durch verschlafene Gassen, moosige Wälder, vorbei an einem schimmernden See und zirpenden Grillen und über schroffe Felsen. Unterwegs rasten sie auf einer Lichtung: „Tausende Insekten bringen das Gras um uns herum zum Knistern.

Das Schauspiel am Himmel raubt uns den Atem.“ Gerade noch rechtzeitig schaffen sie es zu ihrer Verabredung mit dem wunderschönen Tagesanbruch hinter den imposanten Berggipfeln.

„Auf leisen Sohlen durch die Nacht“ ist ein bezauberndes Bilderbuch über das Wunder der Nacht und die Schönheit der Natur. Die Franzosin Marie Dorléans hat eine in ihrer Einfachheit betörende Geschichte über den Zauber nächtlicher Wanderungen verfasst, die von Ina Kronenberger in poetisches Deutsch übersetzt wurde. Dabei erinnern Atmosphäre und Illustrationen des Buches an die eigene Kindheit in den Alpen. Gerade das Bild des Morgengrauens sieht so realistisch wie fantastisch aus.

Absolute Empfehlung für große und kleine Bergfexe!

im Shop ansehen weitere Empfehlungen von Jennifer

Klaudia empfiehlt:

What If It's Us

What If It's Us von Becky Albertalli; Adam Silvera

Arthur is in New York for the summer, interning at his mother’s law firm. The big city is an adventure for Arthur and he expects to be caught up in a Broadway musical any minute. When he meets Ben in a post office he can’t stop thinking about him and does everything in his power to find him again.


Unfortunately this book was not my cup of tea. The synopsis seemed promising and I had heard many good things about this book but I didn’t really like it.

My biggest problem was how incompatible Ben and Arthur actually are. It felt so forced to me. Both Ben and Arthur try so damn hard to make this relationship work and it felt so cringy to me. That’s also the reason why I wasn’t invested in the main characters and didn’t particularly like the rest of the characters. The female characters felt interchangeable and shallow. But the book had a good, solid ending that was realistic and which I really liked.

im Shop ansehen weitere Empfehlungen von Klaudia

Jennifer empfiehlt:

Du bist mein Lieblingsbär

Du bist mein Lieblingsbär von Benjamin Scheuer

Zu Wasser, im Wald, ängstlich, genervt, verloren, im Winter, im Sommer, bei Sonnen- und Mondschein – der kleine Bär weiß, dass er immer und überall auf den großen Bär zählen kann. Denn er zeigt ihm den Weg, das Lachen und die Geborgenheit und singt ihm immerzu eine feine Melodie vor.

Dieses liebevoll gestaltete Bilderbuch von Scheuer und Williams ist eine kleine Geschichte über den großen Wert von guten Freunden und Familie.

Während die beiden Bären sich zu jeder Jahres- und Tageszeit gemeinsam durch die Welt schlagen, begleiten sie die Töne von „Liebling, halt den Winterschlaf mit mir“, dessen Noten und Text nach der Bildgeschichte auch im Buch sind. Stimmungsvolle Farben und herzige Zeichnungen runden diese zauberhafte Geschichte ab.

im Shop ansehen weitere Empfehlungen von Jennifer

Maria empfiehlt:

Daisy Jones & The Six

Daisy Jones & The Six von Taylor Jenkins Reid

The wild history of the 1970s most iconic fictional rock band.

Billy Dunne's band “The Six” and It-girl Daisy Jones start out separately, until their producers decide to have them record a song together. Even though they don't get on well, something about the combination of Daisy's' drug-induced haze and Billy's desperate clinging to sobriety makes for legendary rock’n’roll.

Paired with the other bandmates' musical skills, “Daisy Jones & The Six” quickly become one of the most iconic bands of the 70s. But at the height of their fame, they suddenly split up and go separate ways. This book chronicles the band's rise to fame and reveals the mystery behind their infamous and abrupt breakup.

I’m completely blown away - I feel like I haven't been this in love with a story in a good while. "Daisy Jones" is the fictional biography of a fictional band but it feels incredibly real. It consists mostly of direct quotes - a biographer interviews the band, their manager and anyone else of interest and then pastes the quotes together into an ongoing narrative. This approach makes for a beautifully nuanced story - you get everyone's (often conflicting) individual views on things and really get to know the characters.

Taylor Jenkins Reid writes emotions brilliantly - there is no flowery language, no long, adjective-filled descriptions of characters' feelings, there's only what the characters tell the interviewer. And yet everything is crystal clear and the characters feel incredibly real. From page one I was invested in their lives, their careers and their relationships, and I loved all the different perspectives the biography-method offered.

I could go on and on about how great this book was but I feel like that would get a bit repetitive so let's leave it at this: "Daisy Jones & The Six" is like nothing I've read so far and truly beautiful. Can't wait to pick up more books by this author!

im Shop ansehen weitere Empfehlungen von Maria

Jennifer empfiehlt:

Lizzy Carbon und der Club der Verlierer

Lizzy Carbon und der Klub der Verlierer von Mario Fesler

"Hallo. Mein Name ist Lizzy Carbon, ich bin dreizehneinhalb Jahre alt und Gott möchte mein Leben zerstören."

Trockener Humor, Sarkasmus und schonungslose Offenheit – so berichtet Lizzy Carbon von ihrem Leben und der Bürde, für das Schulfest eine Projektgruppe leiten zu müssen. Als ob das nicht schon genug wäre, muss sie das mit dem "Klub der Verlierer" organisieren, einer Reihe unbeliebter Unterstufler.

Zoff zwischen Teenager-Cliquen, anstrengende Eltern und lauter Idioten machen Lizzy das Leben schwer. Vorlaut und frech wie sie ist, beißt sie sich allem zum Trotz durch und lernt dabei viel über sich selbst.

Mario Fesler ist mit diesem Jugendbuch ein amüsanter und zugleich schonungslos ehrlicher Roman gelungen, der Mobbing und das Erwachsenwerden gewieft thematisiert. Neben der Thematik sind Sprache und Erzählstil einfach herrlich zynisch: "Glückskekse mit eingebackenen Tombolalosen – Innovation ist ein echt mühseliges Geschäft." Nicht umsonst wurde er dafür mit dem Jugendbuchpreis für neue Talente ausgezeichnet.

im Shop ansehen weitere Empfehlungen von Jennifer