Hubert Flattinger empfiehlt:
Paurs Traum

Wenn es nach Leopold Paur geht, sollen Träumer gleiches Ansehen genießen wie Handwerker und Doktoren. Und natürlich versteht auch Leopold selbst etwas von der Kunst des Tagträumens, als er sich 1753 nach Wien aufmacht, um seine großen Visionen an den scharfen Kanten einer neuen Epoche zu messen. Der auf historischen Fakten basierende Debütroman von Andreas Schindl lädt auf die Unternehmung einer spannenden Zeitreise, dessen Held alle Höhen und Tiefen des menschlichen Daseins erfährt.