Klaus Nüchtern empfiehlt:
Kriegslicht

Im London des Jahres 1945 werden der 14-jährige Nathaniel und dessen ältere Schwestern von ihren Eltern ver- und der Obhut zweier Zwielichtiger Männer überlassen. Aus der Distanz von Jahrzehnten erinnert sich Nathaniel und erzählt auf diese Weise nicht nur eine Coming of Age-Geschichte, die packend, poetisch und märchenhaft an Charles Laughtons filmisches Meisterwerk “The Night of the Hunter” erinnert, sondern schlägt auch ein finsteres bislang kaum bekanntes Kapitel der Nachkriegsgeschichte auf.