Michael Carli empfiehlt: Burn Out

Es ist ein optimistisches Buch, das Energieexperte Dieter Helm hier vorlegt. Der Wissenschaftler, der an der Universität Oxford lehrt, sieht die (Energie)Zukunft durchaus positiv. Neue Technologien ebnen den Weg aus der Klimakrise, ist Helm überzeugt und warnt gleichzeitig, dass ein zaghaftes Weiterwurschteln wie bisher keine Option ist. Denn der vom Menschen verursachte Klimawandel ist Realität …

Lena Kripahle empfiehlt: Walter muss weg

Hannelore Huber wollte eigentlich ihr Leben als Witwe genießen. Ein Leben im ebenso beschaulichen wie idyllischen Dorf Glaubenthal. Diese Idylle zerbricht bei der Beerdigung von Frau Hubers Ehemann, denn eine andere Leiche kommt zum Vorschein. Die alte Dame beginnt zu ermitteln und vorbei ist es mir ihrem ruhigen Lebensabend. Eine Portion Humor, Spannung und Charaktere, …

Evelyn Unterfrauner empfiehlt: Ein unvergänglicher Sommer

Drei ungleiche Charaktere begeben sich auf eine abenteuerliche Reise mit einer gefrorenen Leiche im Kofferraum. Doch dient dieses Ereignis, welches Lucía, Richard und Evelyn verbindet, lediglich als Klammer. Wir erfahren nämlich so einiges (und viel Unerfreuliches) über die “Flüchtlinge”, die uns mit ihren Schilderungen nach Guatemala, Chile und Brasilien entführen. Doch beginnt die Erzählung in …

Joachim Leitner empfiehlt: Selbstbild mit russischem Klavier

Der Musiker spricht, der Erzähler hört vornehmlich zu. Soviel zu Konstellation. Drumherum: Wiener Kaffehausrituale. Oder, bisweilen: der Italiener des Vertrauens. Es geht um alles: ums (Über-)Leben, um Leidenschaften, Liebe, ums Geschäft. Um das Früher einmal, natürlich. Und um das, was davon übrig blieb. Wolf Wondratscheks Roman verzichtet auf alle Kraftmeierei, auf angestrengtes Pathos. Beseelt sind …

Eva Lüdi Kong (Ü.&Hrsg.) empfiehlt: Der 1000 Zeichen Klassiker

Der Tausend-Zeichen-Klassiker ist mehr eine Schulfibel zum Erlernen und Kopieren chinesischer Schriftzeichen – das von Kaiser Wu im 6. Jahrhundert zur Erziehung der Prinzen gedachte und beim Hofgelehrten Zhou Xingsi in Auftrag gegebene Werk umfasst auch das Weltwissen des China der damaligen Zeit; Anstand, Strebsamkeit und konfuzianische Weisheit sind nur ein paar Themen. Die Übertragung …

Hubert Flattinger empfiehlt: Paurs Traum

Wenn es nach Leopold Paur geht, sollen Träumer gleiches Ansehen genießen wie Handwerker und Doktoren. Und natürlich versteht auch Leopold selbst etwas von der Kunst des Tagträumens, als er sich 1753 nach Wien aufmacht, um seine großen Visionen an den scharfen Kanten einer neuen Epoche zu messen. Der auf historischen Fakten basierende Debütroman von Andreas …

Markus Renk empfiehlt: Spaziergang durch die Jahrzehnte

Heinz Fischer hat wie wenige Politiker die moderne Geschichte Österreichs mitgeprägt und mitgestaltet. Sein 80. Geburtstag ist ein geeigneter Zeitpunkt, um zurückzublicken und die privaten und politischen Wege von früher noch einmal zu begehen. Wege, die mit markanten politischen Ereignissen verknüpft sind. Es ist aber auch eine Reise in die Familiengeschichte – in seine eigene …

Bernd Schuchter empfiehlt: Die Gesichter

Der Autor internationaler Bestseller, Tom Rachman, legt seinem vielumjubelten Roman “Die Unperfekten” mit “Die Gesichter” sowohl ein Künstler- als auch ein Vater-und-Sohn-Buch vor. Stilsicher und mit gutem Sinn für Pointen blickt Rachman hinter die glitzernden Fassaden der Kunstwelt und zeichnet das Portrait eines berühmten Malergenies als Ekel im Privaten, das seine jeweiligen Musen und die …