Klaudia Grünfelder empfiehlt:
Glaskinder

Billie mag das neue Haus nicht, und das liegt nicht nur daran, dass sie lieber in der Stadt wohnen geblieben wäre. Nachts klopft es an ihr Fenster und die Deckenlampe im Wohnzimmer schwingt sanft hin und her, obwohl kein Fenster offen steht. Zusammen mit dem Nachbarsjungen Aladdin geht sie den Vorkommnissen auf den Grund und erfährt, dass es im Haus bereits früher zu Unglücksfällen gekommen ist.

Gekonnt baut Ohlsson die Spannung auf: Gerade als man denkt, die Geschichte wird langsamer, lenkt die Autorin den Leser auf eine neue unheimliche Spur. Bis zur Auflösung ist man nie ganz sicher, ob die Geschehnisse von einem Menschen eingefädelt wurden, oder ob sie nicht doch übernatürlicher Natur sind.

‚Glaskinder‘ ist der erste Band einer bisher zweibändigen Reihe, aber die Geschichte ist in sich abgeschlossen. Perfekt für alle Gruselfans und unter-der-Bettdecke-Leser ab 11 Jahren.