Jenni Zeller empfiehlt:
Caldera – Wächter des Dschungels

„Der Tag liegt auf der falschen Seite des Schleiers. Jedes Tier, das den Schleier übertritt, bricht die Gesetze der Natur. Jedes Tier, das die Gesetze der Natur bricht, gehört verstoßen.“

Anders als ihre Artgenossen kann das mutige Panthermädchen Mali tagsüber wachbleiben – sie kann den Schleier, der Nacht- und Tagwandler trennt, durchschreiten. Um nicht ausgestoßen zu werden, wahrt sie ihr Geheimnis wie einen rätselhaften Schatz. Zum Zeitvertreib zählt sie Ameisen, die einzigen Wesen, die ohne Weiteres den Schleier übertreten können. Und sie sind auch die Wesen, die im Geheimen planen, den magischen Dschungel von Caldera unterwerfen. Als Mali eines Tages von den magischen Gaben, die sie in sich trägt, erfährt, begibt sie sich mit anderen Schattenwandlern auf die gefährliche Reise, ihre Heimat vor dem Untergang zu bewahren. Das Schicksal aller liegt in den Tatzen der Gemiedenen.

Caldera ist in vielerlei Hinsicht ein faszinierendes Buch. Schrefers Schreibstil ist elegant, malerisch und zugleich gut verständlich. Ihre originelle Geschichte des Dschungels von Caldera zieht den Leser bereits nach dem ersten Kapitel in seinen Bann und lässt ihn durch Spannung und Emotionen nicht mehr los. Das wunderschöne Cover und die Bilder innerhalb des Buches ergänzen Schrefers tollen Roman illustratorisch. Besonders toll: Seit 15. März 2019 gibt es die Fortsetzung der Abenteuer der Schattenwandler!